Bookingagentur

Der Nutzen einer Bookingagentur liegt wohl auf der Hand. Jeder, der über längere Zeit versucht hat seine Band in sämtliche Clubs des Landes zu bringen, weiss wie anstrengend und mühsam diese Arbeit sein kann.
Wenn bei einem Veranstalter das Telefon klingelt und Bassist XY der Band YZ dem Veranstalter die Ohren vollquatscht wie toll seine Band wirklich ist, wird das wenig ernst genommen. Schliesslich wird erwartet, dass die Band toll ist, sonst müsste man gar nicht erst anrufen. Wenn aber eine Agentur, die die Wahl zwischen hunderten von Bands hat sich meldet, geht man davon aus, dass deren Sortiment nur ausgelesene Bands enthält. Ausserdem verfügen Agenturen oft über Erfahrung und ein ausgedehntes Beziehungsnetz und können eine Band mit viel weniger Aufwand platzieren.

Auch hier gilt es sich wieder die Frage zu stellen: Ist meine Band wirklich weit genug für eine Agentur?
Logisch möchte jede Band soviele Auftritte mit so wenig Aufwand wie möglich bekommen. Wenn man aber erst zweimal im heimischen Jugendtreff gespielt hat, wird kaum eine Agentur auf die Band abfahren.

Bookingagenturen arbeiten auf Provisionsbasis. D.h. sie kriegen ihre Prozente von der Gage eines vermittelten Auftrittes. Gebräuchlich sind zwischen 15 und 20 Prozent. Exklusivverträge binden die Band an eine Agentur, was bedeutet, dass die Band ausschliesslich über diese Agentur gebucht wird. Diese kassiert also immer mit, egal ob man am 80igsten Geburtstag der Grossmutter oder im Hallenstadion spielt.

 

Kurz

Die Bookingagentur vermittelt der Band Liveauftritte und erhält dafür einen Anteil der eingenommenen Gage.